gute-Pflegekraft

Was macht eine gute Pflegekraft aus? Wie findet man den idealen Betreuer?

Es ist keine leichte Aufgabe, einen kompetenten Pfleger bzw. eine kompetente Pflegerin zu finden. Es muss jemand sein, der vertrauenswürdig, mitfühlend und gerüstet ist, sich den Herausforderungen zu stellen, die bei der Seniorenpflege bei nachlassender Gesundheit auftreten.

Bevor Sie sich fragen, wie Sie eine geeignete Pflegekraft finden können, sollten Sie in Google eingeben: „Was ist eine gute Pflegekraft”. Auf diese Weise erfahren Sie alles über die notwendigen Fähigkeiten und Eigenschaften, die eine gute Pflegekraft besitzen muss.

Eigenschaften einer guten Pflegeperson Flexibilität

Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ist eine der Grundvoraussetzungen für eine gute Pflegekraft. Sie arbeiten zu ungewöhnlichen Zeiten und stellen sicher, dass die Bedürfnisse der Senioren zu jeder Tageszeit (und bei Bedarf auch nachts) erfüllt werden. Pfleger und Pflegerinnen sind an ständig wechselnde Tagesabläufe gewöhnt, da sie sich auf den jeweiligen Menschen einstellen müssen. Jeder Arbeitstag sieht völlig anders aus.

Hinzu kommt, dass die in der Wohnung wohnende Pflegekraft in der Regel in einem Turnus von 6 oder 8 Wochen arbeitet und dann ein paar Wochen frei nimmt. Es ist ein Lebensstil, der nicht für jeden geeignet ist.

guten-Pflegers

Eigenschaften einer guten Pflegeperson Geduld

Das Altern bringt eine Fülle von körperlichen Problemen mit sich, die frustrierend sein können. Unsere Körper funktionieren einfach nicht mehr so gut wie früher. Einfache Aufgaben sind plötzlich viel schwieriger und dauern viel länger, so dass verständlicherweise Reizbarkeit oder sogar Aggressionen auftreten können.

Ein guter Betreuer sollte mit jeder Situation geduldig umgehen. Sie müssen sich an das (viel langsamere) Tempo eines Seniors anpassen und bereit sein, zu helfen und zu warten, wenn es nötig ist. Gleichzeitig wird ein guter Pfleger den Senioren dazu ermutigen, gewisse Aktivitäten selbstständig durchzuführen.

Qualitäten eines guten Pflegers Empathie

Wahrscheinlich die wichtigste Eigenschaft eines guten Pflegers ist eine fürsorgliche Natur. Die Bedürfnisse eines anderen vor die eigenen zu stellen ist ungeheuer schwierig und erfordert große Kraft. Sich selbst in die Lage der Senioren zu versetzen hilft, ihre einzigartige Situation zu verstehen. Schließlich ist es eine ganz neue Realität, von einem Fremden umsorgt zu werden, besonders für eine Person, die an vollständige Unabhängigkeit gewöhnt ist.

Deshalb ist es entscheidend mitfühlend, einfühlsam und unterstützend zu sein. Dadurch entsteht eine enge Beziehung zwischen Betreuer und Patient. Eine Bindung, die auf gegenseitigem Vertrauen beruht und dazu beiträgt, den Senioren die individuelle Unterstützung zu geben, die sie brauchen.

24 stunden pflege

Qualitäten eines guten Pflegers – Positive Ausstrahlung

Viele ältere Menschen leiden unter Depressionen und Stimmungsschwankungen, daher muss die Pflegeperson eine positive Einstellung haben, um die Stimmung eines Klienten zu heben. Es ist erwiesen, dass die Kultivierung von Positivität im Alltag die psychische Gesundheit auf lange Sicht verbessert.

Ein guter Sinn für Humor wird den Senior auch in einer Stresssituation beruhigen. Ein sonniges Gemüt kann auch die Zusammenarbeit fördern und dazu beitragen, eine positive Einstellung zum Alter des Patienten zu formen.

Qualitäten eines guten Betreuers Organisatorische Fähigkeiten

Neben Flexibilität, Geduld, Einfühlungsvermögen und Positivität gibt es noch ein weiteres Persönlichkeitsmerkmal, von dem angenommen wird, dass es darauf hindeutet, ob sich eine Person gut daran anpasst, ein Betreuer zu sein. Wir sprechen von großartigen organisatorischen Fähigkeiten, denn sie sind für einen ganzen Tagesablauf, den Medikamentenplan und vieles mehr zuständig. Praktisch und aufmerksam zu sein ist entscheidend, wenn man sich um andere kümmert. Pflegende müssen auf jede Veränderung im Verhalten älterer Menschen achten, da diese durch ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem verursacht werden kann. Je schneller sie handeln, desto besser wird das Ergebnis für den Klienten sein.

Es ist ein stressiger und anstrengender Job, daher ist die Fähigkeit, auf der Stelle zu denken und in der Krise ruhig zu sein, ein Muss.

polnische Betreuer

Warum sind die polnischen Pflegerinnen und Pfleger so gut?

Nach Meinung der Mehrheit unserer Kunden sind polnische Betreuer die besten in ihrem Beruf, weil sie alle oben genannten Eigenschaften besitzen.

Einfühlungsvermögen und Gastfreundschaft sind Eigenschaften, die tief in der polnischen Kultur verwurzelt sind. Ein polnisches Sprichwort sagt: „Ein Gast im Haus, Gott im Haus”, und es repräsentiert perfekt den Grad der Freundlichkeit und des starken Pflichtgefühls gegenüber anderen Menschen.

Die polnischen Menschen sind gutherzig und rücksichtsvoll, besonders gegenüber Älteren und weniger Begabten. Das kommt von einer traditionelleren Erziehung.

Geschichten über hart arbeitende, engagierte Polen werden in vielen Ländern Westeuropas erzählt. Sie können sich sicher sein, dass polnische Pflegerinnen und Pfleger bereit wären, alles daran zu setzen, um den Senioren eine gute Lebensqualität zu erhalten.

Nicht zuletzt sind polnische Betreuer einfallsreich – eine Eigenschaft, die sich aus dem 50-jährigen Leben im aufgezwungenen Kommunismus ergibt. Das bedeutet auch, dass sie bereit sind, zu lernen und in ihrem Beruf neue Fähigkeiten zu erwerben.